Festspielhaus Hellerau

in Kooperation mit „Brücken schaffen“

Wortasyl

Geschichten zwischen Heimat und Fremde. Lesungen von Geflüchteten und anderen Migranten

Im Rahmen der Interkulturellen Tage fand am 24.09.2016 die erste Veranstaltung des Refugee Art Centers statt. Die Lesung Wortasyl – Geschichten zwischen Heimat und Fremde wurde von der Initiative „Brücken schaffen“, ein nachbarschaftliches Willkommensbündnis, initiiert und gab Geflüchteten und MigrantInnen die Möglichkeit, ihre Erlebnisse und Gedanken in Form von eigenen Texten, Gedichten und Briefen mit Anderen zu teilen.

Europäisches Zentrum der Künste Dresden