Festspielhaus Hellerau

zurück

Unendlicher Spaß

Vergangene Termine

  • Fr 08.06.18 19:00
  • Sa 09.06.18 19:00

Theater ca. 4 Stunden inkl. Pause

Thorsten Lensing

Unendlicher Spaß

von David Foster Wallace in der Übersetzung von Ulrich Blumenbach

Nach der 2015 in HELLERAU gefeierten Koproduktion Karamasow freuen wir uns auf die neueste Produktion von Thorsten Lensing, in der uns Devid Striesow, Ursina Lardi, Sebastian Blomberg, André Jung, Jasna Fritzi Bauer und Heiko Pinkowski in die Welt von David Foster Wallace entführen. Unendlicher Spaß, 1996 in den USA erschienen, ist der Versuch, auf 1.500 Seiten die gegenwärtige Welt zu erzählen, ohne sie einer einheitlichen Deutung zu unterwerfen. Wallace schreibt über Geburten und Todeskämpfe, über Schneestürme, Liebes- und Trennungsgeschichten, über phobisch lahmgelegte Männer, übertriebenen Speichelfluss, bildschöne Krankenschwestern und Vögel, die mitten im Flug einen Herzinfarkt erleiden. Wallace’ Kunst ist es, von beschädigten Seelen zu erzählen, ohne über sie zu urteilen, ein Ensemble von Menschen zu zeigen, die immer wieder unberechenbar sind, von ihrem Leben, ihren Gefühlen und Gedanken überrascht und überfordert.

Eine Produktion von Thorsten Lensing in Koproduktion mit Schauspiel Stuttgart, Schauspielhaus Zürich, Ruhrfestspiele Recklinghausen, Kampnagel Hamburg, Theater im Pumpenhaus Münster, HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste, Künstlerhaus Mousonturm, Les Théâtres de la Ville de Luxembourg und SOPHIENSÆLE. Gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds und der Stadt Münster. Aufführungsrechte beim Rowohlt Theater Verlag, Reinbeck bei Hamburg. Ein Projekt im Rahmen des Bündnisses internationaler Produktionshäuser, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Europäisches Zentrum der Künste Dresden

Cookie Hinweis:

Diese Seite benutzt technische und analytische Cookies, um Ihnen die bestmögliche Funktionalität zu bieten.
Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier