Festspielhaus Hellerau

zurück

Ernährungssouveränität // Social Seeds

Vergangene Termine

  • So 09.04.17 16:00

90 min.

KRETA // Golgi Park

Ernährungssouveränität // Social Seeds

Der interkulturelle Garten Hellerau ist seit über zwei Jahren ein Ort, an dem Geflüchtete und Menschen aus Dresden sich kennenlernen und gemeinsam aktiv werden können. Neben der gemeinsamen Organisation von Kultur- und Bildungsevents, wird in 60 Beeten wird Biogemüse angebaut. Im Jahr 2017 soll die Arbeit von, mit und für Geflüchtete fortgesetzt werden. Das Golgi Park-Team möchte sich zusätzlich mit dem Thema Ernährungssouveränität genau auseinandersetzen und lädt euch in den Garten ein:

Samenfestes Saatgut – Landwirtschaft selber gemacht

Saatgut ist neben Boden einer der wichtigsten Grundlagen der landwirtschaftlichen Produktion. Die voranschreitende industrielle Machtkonzentration auf dem landwirtschaftlichen Saatgutsektor hat globale Folgen. Agrarkonzerne bestimmen weltweit, was auf den Feldern wächst und nach welchen Maßgaben Sorten selektiert und produziert werden. Dadurch werden problematische sozioökonomische und agrarökologische Anbaubedingungen systematisch gefördert und weitreichende Abhängigkeiten geschaffen.
Doch was kann getan werden? Bauern- und Bäuerinnenverbände, sowie vielfältige Saatgut-Initiativen wollen die Rolle von samenfesten (d.h. selbst zu vermehrendem, nachzubauendem) Saatgut stärken und so unter dem Schlagwort Ernährungssouveränität einen Beitrag zur ressourcenschonenden, selbstbestimmten Ernährung liefern. Der Vortrag gibt einen ersten Überblick auf die Verschränkung von Saatgut als landwirtschaftlichem Produktionsmittel und Ernährungssouveränität im lokalen und globalen Kontext.

Referentin: Janina Chlosta

Der Vortrag findet im Rahmen der KRETA April 2017 statt. Was die KRETA sind erfährst du unter kreta-dresden.org.

Europäisches Zentrum der Künste Dresden