Festspielhaus Hellerau

zurück

Laura Aris / Tanz

Residenz vom 17. – 29. Juni 2018

Línea y Contorno de Un Abismo

Laura Aris / Tanz

Pablo Palacio war ein ecuadorianischer Schriftsteller und Professor und ist heute noch einer der wichtigsten Vertreter der lateinamerikanischen Avantgarde. Seine Zeitgenossen haben ihn völlig ausgegrenzt, weil er nicht in das System passte, und auch er wollte nicht hineinpassen. Er war nach der Überlieferung ein "unleserlicher" Schriftsteller, der versuchte alles zu homogenisieren und diejenigen zu verleugnen, die nicht in seine Logik passten. Deshalb marginalisierten sie Palacio, der die Grundlagen des literarischen Kanons seiner Zeit in Frage stellte. Die Residenz wird eine Recherche rund um das literarische Universum des ecuadorianischen Schriftstellers sein.

Eine Produktion von FIALV, Festival Internacional de Artes Vivas Loja, (Ministerio de Cultura y Patrimonia del Ecuador). Die Premiere wird im Herbst 2018 stattfinden.

Laura Aris ist Performerin, Choreografin und anerkannte internationale Pädagogin. Ihre Bühnenerfahrung umfasst ein Jahrzehnt als offizielles Mitglied der renommierten belgischen Tanzkompanie Wim Vandekeybus / Ultima Vez und Lanònima Imperial in Barcelona. Seit sieben Jahren arbeitet sie als freiberufliche Künstlerin und entwickelt eigene künstlerische Praktiken. Sie ist regelmäßig Gastdozentin an Festivals und Kunstuniversitäten u.a. Impulstanz in Wien; TEILE; Deltebre Dansa; SEAD Salzburg Experimentelle Tanzakademie; ROSAS / Anne Teresa de Keersmaeker; Institut del Teatre in Barcelona; HKAPA Hong Kong Akademie für Darstellende Künste; Charleroi-Danses in Belgien; Kalamata Tanzfestival in Griechenland, Atelier Transformation in Montreal; Delfos in Mexiko; Chinesische Kultur Universität von Taiwan; CID in Rovereto.

www.lauraaris.com

Europäisches Zentrum der Künste Dresden

Cookie Hinweis:

Diese Seite benutzt technische und analytische Cookies, um Ihnen die bestmögliche Funktionalität zu bieten.
Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier